Furka-Bergstrecke

Historischer Personenzug mit roter Diesellokomotive in Gebirgsregion

HGm 4/4 der Matterhorn-Gotthard-Bahn auf der Furka-Bergstrecke unterwegs (Bild: David Gubler)

Streckenabschnitte

  • Realp – Oberwald (1h 24'10")
  • Oberwald – Realp (1h 18'20")

Regionenkarte «Furka Bergstrecke»

Bahngesellschaften

DFB (Dampfbahn Furka-Bergstrecke)

Beschreibung

Am 11. Oktober 1981 fuhren die letzten Züge der damaligen Furka-Oberalp-Bahn (FO) über die legendäre Furka-Bergstrecke. Im darauffolgenden Sommer 1982 wurde der Furka-Basistunnel eröffnet. Da die Strecke durch den Furka-Scheiteltunnel nur einen Sommerbetrieb ermöglichte, konnte die FO nun die ganze Strecke ganzjährig befahren. Obwohl bereits 1983 ein Verein zur Erhaltung der Furka-Bergstrecke gegründet wurde, verfiel die Bergstrecke vorerst in einen Dornröschenschlaf.

Es folgten, beginnend in Realp, die aufwändigen Sanierungsarbeiten an der alten Bergstrecke. Von verschiedenen Schmalspurbahnen konnten die ersten Fahrzeuge erworben und restauriert werden. Spektakulär war die Rücknahme von einigen Dampflokomotiven aus Vietnam, die 1947 von der FO nach Vietnam verkauft worden waren. 1992 konnte die Teilstrecke Realp - Tiefenbach eröffnet werden, ein Jahr später erfolgte die Verlängerung bis zur Station Furka.

Im Jahre 2000 konnte, nach der Sanierung des Scheiteltunnels, der Umbau der beiden Bahnübergänge an der Furkastrasse und der Sanierung der Station Gletsch, die Strecke von Realp bis Gletsch betrieben werden. Erst im 2010 konnte dann das restliche Teilstück bis Oberwald in Betrieb genommen werden, so dass nach fast 30 Jahren erstmals wieder durchgehende Züge über die berühmte Furka-Bergstrecke fahren konnten.

Die 17,58 km lange Strecke weist eine Zahnstangenlänge von insgesamt 13,36 km aus, der Scheiteltunnel ist 1'874 m lang. Für die Führerstandsmitfahrten wurde für 2 Tage die Lok HGm 4/4 gemietet, welche der Matterhorn-Gotthard-Bahn gehört und in den Sommermonaten an die DFB weitervermietet wird. Die DVD beinhaltet Hin- und Rückfahrt (Realp - Oberwald und Oberwald - Realp).

Ein Beispiel

Ausschnitte aus der DVD «Furka-Bergstrecke»

Bildergalerie

Videoproduktion

Länge (total) 2h 42'30"
Bildformat Breitbildformat 16:9
Ton Stereo
Kamera Andreas Perren
Bearbeitung Daniel Felix
Realisation Andreas Perren

DVD «Furka-Bergstrecke»

DVD «Furka-Bergstrecke»

CHF 29.80
erhältlich im Shop
Online-Shop

zurück zur Streckenübersicht